Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Doktorand – Mikrofluidik und bakterielle Einzelzellanalytik synthetischer Mischkulturen (w/m/d) in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-145225

Forschungszentrum Jülich GmbH - Studentenjob
Start ab sofort - Online seit dem 02.06.2022


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
In multidisziplinären Teams forschen Jülicher Biotechnologen für ein wichtiges Ziel: die Nutzung von Mikro­organismen zur Gewinnung von Bioprodukten. Wir reduzieren unsere Abhängigkeit vom Erdöl! „Gemeinsam stärker“ könnte auch ein Leitmotiv von Mikroorganismen in der Natur sein. Mikrobielle Konsortien mit komplexen Abhängigkeiten sind effiziente Verwerter der lokalen Ressourcen, toleranter gegenüber Veränderungen und optimal angepasst an ihren Lebensraum. Um diese Vorteile auf bio­technologische Prozesse übertragen zu können, erforschen und entwickeln wir innovative synthetische Mischkulturen. Diese Bioprozesse können modular aufgebaut werden, Rohstoffe durch bakterielle Arbeits­teilung effizienter umwandeln, neue Produkte erschließen und zuverlässiger skalieren. Dabei stehen wir erst am Anfang spannender interdisziplinärer Forschung. Die Aufschlüsselung der Interaktionen erfordert dafür hochaufgelöste Einblicke in das Verhalten einzelner Bakterien. Eine bildgebende, zeitliche und räumliche Einzelzellanalyse unter kontrollierten Bedingungen ist dafür ein Schlüssel zum Erfolg. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand – Mikrofluidik und bakterielle Einzelzell­analytik synthetischer Mischkulturen (w/m/d)Werden Sie Teil der Arbeitsgruppe „Microscale Bioengineering“. Je nach Ihrer fachlichen Expertise und Ihrem persönlichen Interesse gestalten wir Ihr individuelles und interdisziplinäres Forschungsprojekt. Ihre Schwer­punkte liegen dabei auf folgende Tätigkeiten:

Mikrobielle Einzelzellanalyse in experimentellen mikrofluidischen Kultivierungssystemen
Entwicklung und Anwendung innovativer Mikrofluidik sowie der benötigten experimentellen Aufbauten und Steuerung
CAD und Fertigung mikrofluidischer Chips im Labor und unter Reinraumbedingungen
Automatisierte Fluoreszenz-Lebendzell-Mikroskopie
Computergestützte Bildauswertung mit neuesten Verfahren auf Basis von Deep-Learning-Methoden

Erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Bio-Verfahrenstechnik, Biotechnologie oder Mikrosystemtechnik
Kenntnisse im Bereich Mikrofluidik, Mikroskopie, Einzelzellanalytik, Biotechnologie, Mikrobiologie oder Bioverfahrenstechnik
Interdisziplinäres Interesse an und Fähigkeit zu einer intensiven Zusammenarbeit in einem nationalen Verbundprojekt
Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, explorative Pionierarbeit zu leisten. Zudem bieten wir exzellente Voraussetzungen für eine erfolgreiche Promotion an der Fakultät Maschinenwesen der RWTH Aachen. Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
Interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
Möglichkeit zur Teilnahme an internationalen Konferenzen und Projekttreffen
Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihren wissenschaftlichen Betreuer
30 Tage Urlaub sowie eine Regelung für freie Brückentage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr)
Ein strukturiertes Promotionsprogramm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot über die Doktorandenplattform JuDocS (fz-juelich.de/judocs)
Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monatsgehaltes als Sonderzahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-145225an.


  • Auf Google+ teilen

© 2022 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.016Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »