Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Doktorand (w/m/d) Beschichtung von Innenkonturen mittels Plasmaspritzen in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-86836

Forschungszentrum Jülich GmbH - Studentenjob
Start ab sofort - Online seit dem 01.04.2021


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
Das Institut für Energie- und Klima­forschung – Werkstoff­synthese und Herstellungs­verfahren (IEK-1) bietet eine dynamische und inter­nationale Arbeits­umgebung. Wir entwickeln Materialien und Komponenten für fort­schrittliche Energie­wandler und Hochleistungs­speicher (insbesondere oxidkeramische Brennstoff­zellen, Festkörper-Batterien, Wärme­dämm­schichten für Gasturbinen und Gastrenn­membranen). Den Schwer­punkt bilden anorganische Materialien, die als Funktions­schichten aus Pulvern oder über die Gasphase prozessiert werden. Unsere Arbeit beinhaltet die schnelle Über­tragung der wissen­schaftlichen Resultate und der entwickelten Technologien in die Industrie. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) Beschichtung von Innenkonturen mittels PlasmaspritzenSie arbeiten in einem öffentlich geförderten Kooperations­projekt mit einer deutschen Universität. Ihr Ziel ist es, Innen­konturen, z.B. für den Motoren­bau, mithilfe von thermischen Spritz­verfahren mit einer leistungs­fähigen Wärme­dämm­schicht zu versehen. Dabei kommt das atmosphärische Plasma­spritzen zum Einsatz, das die Herstellung poröser keramischer Schichten mit niedriger Wärmeleit­fähigkeit und hoher Dehnungs­toleranz ermöglicht. Besonderes Augen­merk wird auf die Schicht­bildungs­mechanismen und System­eigenschaften von Wärme­dämm­schicht­systemen auf Innen­flächen gelegt, an die der Beschichtungs­prozess angepasst werden muss. Die Beschichtungen werden auch durch thermo­zyklische Belastungen charakterisiert. Die Ergebnisse liefern dann Ansätze für eine weitere Optimierung der Beschichtungen.
Ihre Aufgaben umfassen dabei insbesondere:

Mitarbeit im Projekt (Abstimmung mit den Projekt­partnern, Teilnahme an Projekttreffen, Verfassen von Projekt­berichten etc.)
Intensiver Austausch mit internen und externen Kolleginnen und Kollegen
Teilnahme an nationalen und inter­nationalen Konferenzen inklusive Präsentation Ihrer Forschungs­ergebnisse
Verfassen wissen­schaftlicher Publikationen

Ein mindestens mit der Gesamt­note „gut“ abgeschlossenes Studium (Master) im Bereich Maschinenbau, Physik, Werkstoff­wissen­schaften oder in einem verwandten Fach
Kenntnisse im Bereich Keramik und Beschichtungs­technik sind vorteilhaft

Ein hohes Maß an Selbst­ständigkeit und Bereit­schaft zu großem Engagement
Sehr zuverlässiger und gewissen­hafter Arbeitsstil
Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
Sehr gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift
Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

Hervorragende wissenschaft­liche und technische Infra­struktur, insbesondere im Bereich der thermischen Spritztechnik – optimale Voraus­setzungen für eine erfolg­reiche Promotion
Eine hoch motivierte Arbeits­gruppe sowie ein inter­nationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa
Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen und Projekt­treffen
Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihren wissenschaft­lichen Betreuer
Promotion an der Technischen Universität Dortmund
Flexible Arbeitszeitmodelle, eine Teilzeit­beschäftigung mit 19,5 Wochen­stunden sowie 30 Urlaubstage im Jahr
Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocs
Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich eines 60%igen Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-86836an.


  • Auf Google+ teilen

© 2021 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.018Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »