Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Doktorand (w/m/d) - Reaktive Transportphänomene in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-66347

Forschungszentrum Jülich GmbH - Studentenjob
Start ab sofort - Online seit dem 15.09.2020


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Der Institutsbereich für Nukleare Entsorgung und Reaktor­sicherheit (IEK-6) im Institut für Energie- und Klima­forschung des Forschungs­zentrums ist auf sicherheits­relevante Frage­stellungen der nuklearen Entsorgung und des Betriebs von Kern­reaktoren fokussiert, unter Berück­sichtigung der beschlossenen Energie­wende in Deutschland. Der Bereich „Nukleare Entsorgung“ befasst sich mit angewandter Grundlagen­forschung im Zusammenhang mit dem sicheren Umgang mit radioaktiven Abfällen und dem Verhalten von Abfallformen, Abfall­gebinden und dem geotechnischen Barriere­systemen in tiefen­geologischen Endlager­systemen für radioaktive Abfälle auf verschiedensten Skalen, von der atomaren Skala bis hin zum makroskopischen System­verständnis. In diesem Zusammen­hang verwenden wir eine Kombination aus inno­vativen Experimenten und Simulations­verfahren zur Analyse und Interpretation komplexer gekoppelter thermischer-hydraulischer-mechanischer-chemischer (THMC) Prozesse mit Relevanz für die Freisetzung und den Transport von Radio­nukliden im Nah- und Fernfeld tiefen­geologischer Endlager für radioaktive Abfälle.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als
Doktorand (w/m/d) –
Reaktive Transportphänomene
Ihre Aufgaben:

Ein tiefreichendes Verständnis zu den Auswirkungen von durch Auflösungs- oder Ausfällungs­prozessen hervor­gerufenen Porositäts­änderungen und den damit einhergehenden mikro­strukturellen Veränderungen in geologischen Medien auf die davon hervor­gerufenen räumlich-zeitliche Änderung von Transport­parametern (z.B. Diffusivität) stellt eine Grund­voraus­setzung für die realitätsnahe Beschreibung komplexer gekoppelter Prozesse in reaktiven Stoff­transport­modellen dar. Im Rahmen dieses Projekts tragen Sie zur Klärung von diesbezüglich offenen und anspruchs­vollen Frage­stellungen bei. Ihre Aufgaben umfassen in diesem Kontext insbesondere die

Untersuchung von geochemischen Prozessen (z.B. Mineral­auflösung oder -ausfällung) in porösen Medien auf dem Poren­maßstab und ihrer Auswirkung auf die makro­skopischen Transport­eigenschaften des Systems
Entwicklung und Anwendung von innovativen experimentellen Ansätzen, z.B. Mikrofluidik, kombiniert mit dynamischer Raman-Spektro­skopie und dynamischer Röntgen­mikrotomo­graphie zur Unter­suchung relevanter Prozesse auf dem Poren­maßstab
Anwendung von maschinellem Lernen zur Etablierung eines auto­matisierten Bild­verarbeitungs-Workflows zur Daten­evaluierung und zur Gewinnung von Eingangs­daten für numerische Simulationen des reaktiven Stoff­transports
Mitarbeit bei der Entwicklung von mechanistischen Modellen zur Beschreibung der System­entwicklung und Vergleich mit (makroskopischen) experimen­tellen Beobachtungen sowie Entwicklung von Methoden zur Hoch­skalierung
Wissenschaftliche Interpretation der Daten und Ergebnisse
Kombination von innovativen Experimenten und maschinellem Lernen
Eigenständige Präsentation der Ergebnisse auf wissen­schaftlichen Fach­tagungen und in wissen­schaftlichen Publikationen

Ihr Profil:

Abgeschlossenes Hochschul­studium (Master) in der Fachrichtung Chemie­ingenieur­wesen, Chemie, Physik, angewandter Mathematik oder Geo- / Umwelt­wissenschaften
Erfahrung mit oder Interesse an Wasser- und Stoff­transport in porösen Medien
Praktische Erfahrung mit Laborarbeit und wissen­schaftlichen Programmier­sprachen (wie C, C++, Python oder Fortran) wünschens­wert, Bereit­schaft und Fähigkeit zum Erlernen und Ausbau dieser Fähig­keiten sind unerlässlich
Kenntnisse im Bereich geochemisch-thermo­dynamischer Modell­rechnungen wünschens­wert
Fähigkeit zur Mitarbeit in einem inter­nationalen multi­disziplinären Team
Gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur – optimale Voraus­setzungen für eine erfolgreiche Promotion
Exzellentes Umfeld für heraus­ragende Forschung auf inter­nationalem Niveau
Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen und Projekt­treffen
Kontinuierliche fachliche Betreuung
Möglichkeit zur wissen­schaftlichen und persönlichen Weiter­bildung im Rahmen der HITEC- und JuDocs-Programme des Forschungs­zentrums Jülic
In der Regel einen Vertrag für den Zeitraum von 3 Jahren
Promotion an der RWTH Aachen
Vergütung analog der Entgelt­gruppe 13 (bis zu 65%) des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).

Informationen zur Beschäftigung als Doktorand (w/m/d) im Forschungs­zentrum Jülich finden Sie unter http://www.fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 11.10.2020 über unser Online-Bewerbungsportal!
Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können.
www.fz-juelich.de

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-66347an.


  • Auf Google+ teilen

© 2020 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.029Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »