Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Klimaschutzmanagerin/Klimaschutzmanager (m/w/d) für das Handlungsfeld Mobilität und für das Umweltmanagementsystem EMAS in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-55897

Landschaftsverband Rheinland - Teilzeitbeschäftigung
Start ab sofort - Online seit dem 24.03.2020


Job-Zusammenfassung

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
Klimaschutzmanagerin/Klimaschutzmanager (m/w/d) für das Handlungsfeld Mobilität und für das Umweltmanagementsystem EMAS
für den LVR-Fachbereich 31 Stabstelle Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltiges Bauen, Bauprojektcontrolling.
Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Teilzeit (50 %) Vergütung: A 12 LBesO NRW / E12 TVöD Ein A 12-Wert steht derzeit nicht zur Verfügung
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.
Stärkung des Themas Klimaschutz in allen Aufgabenbereichen und Wissenstransfer
Selbstständige Erarbeitung von thematischen Inhalten für Grundsatzentscheidungen zur klimarelevanten Ausrichtung des LV und seiner Einrichtungen und von Stellungnahmen zum Themenfeld
Stetige Weiterentwicklung und Koordination eines generellen Mobilitätsmanagements für den LVR mit weiteren LVR-Akteuren auf Basis der LVR-Agenda
Begleitung der EMAS-Prozesse in Einrichtungen des LVR und Beratung der LVR-Einrichtungen
Initiierung, Koordination, Organisation, Durchführung und Dokumentation von Veranstaltungen für die politische Vertretung, interne und externe Teilnehmer
Erarbeitung von Vorlagen und Präsentationen für die politische Vertretung, hier wesentlich für den Umweltausschuss
Vertretung der Belange des LVR in Arbeitsgruppen, Vereinigungen und Netzwerken Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis:
Befähigung für die Laufbahn technische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften (FH-Diplom oder Bachelor), vorzugsweise der Fachrichtungen Klimaschutzmanagement, Umweltingenieurwesen oder Nachhaltigkeitsmanagement oder einer anderen Ingenieurwissenschaft mit Bezug zu Umwelt- und Klimaschutzthemen
Mindestens dreijährige Berufserfahrung in den Aufgabenfeldern mit Bezug zum Umwelt-/Klimaschutz, Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsthemen
Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis:
Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften (FH-Diplom oder Bachelor), vorzugsweise der Fachrichtungen Klimaschutzmanagement, Umweltingenieurwesen oder Nachhaltigkeitsmanagement oder einer anderen Ingenieurwissenschaft mit Bezug zu Umwelt- und Klimaschutzthemen oder
Sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können
Mindestens dreijährige Berufserfahrung in den Aufgabenfeldern mit Bezug zum Umwelt-/Klimaschutz, Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsthemen
Wünschenswert sind:
Erfahrungen in Umweltmanagementsystemen, im Projekt-, Fördermittel- und Veranstaltungsmanagement
Erfahrung im Aufbau von Netzwerken
Kenntnisse im Aufbau von Controllingmechanismen und im Berichtswesen
Kenntnisse kommunaler Verwaltungs- und Entscheidungsstrukturen und –abläufe und im Umgang mit der politischen Vertretung
Erfahrung in der Moderation von Gesprächsrunden
Ausgeprägte Motivations-, Kommunikationsfähigkeit
Durchsetzungsvermögen
Gute didaktische Fähigkeiten und Präsentationstechniken
Vertiefte Kenntnisse der MS-Office Standardsoftware
Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
Freier Eintritt in die LVR-Museen
Vielfältige Aufgaben
Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit
Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung)
Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz
Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet)
Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Zwei Kantinen und mehrere Kioske in den Dienstgebäuden in Köln-Deutz

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-55897an.


  • Auf Google+ teilen

© 2020 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.045Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »