Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Betriebswirtschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) in der EFRE- und Landesförderung NRW in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-108785

Forschungszentrum Jülich GmbH - Vollzeitbeschäftigung
Start ab sofort - Online seit dem 16.10.2021


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Inno­vations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Euro­päischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begutachtung und fachliche wie auch administrative Begleitung von Förder­projekten sowie inno­vations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesell­schaft­licher Heraus­forderungen bei. Für das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) des Landes NRW betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie, Technologie und Nach­haltigkeit“ (ETN) u.a. die Leitmarkt- und Klima­schutz­wett­bewerbe im Operationellen Programm Euro­päischer Fonds für regionale Entwicklung NRW 2014 bis 2020 (OP EFRE NRW). Verstärken Sie diesen Bereich als Betriebswirtschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) in der EFRE- und Landesförderung NRW
Betriebswirtschaftliche Koordination eines Förder­aufrufs / Förder­bereichs im Fach­bereich ETN 2 (Umwelt und Klima­schutz) inklusive Budget­planung und -über­wachung
Mitzeichnung von Bewilligungen, Änderungen und Auszahlungen im entsprechend zu koordinierenden Förder­aufruf im Fach­bereich ETN 2
Bearbeitung von besonders komplexen EFRE- und/oder Landes­vorhaben innerhalb eines Förder­aufrufs / -bereichs innerhalb von ETN 2
Beratung von Antrag­stellerinnen und Antrag­stellern aus Wissenschaft und Wirtschaft zu allen betriebs­wirt­schaft­lichen und finanz­technischen Fragen der Förderung im entsprechenden Förder­aufruf / -bereich innerhalb von ETN 2
Prüfung und Bewertung der Bonität der Antrag­stellerinnen und Antrag­steller, der Finanzierungs­pläne und Verein­barungen mit weiteren öffentlich-rechtlichen Geld­gebern
Vorbereitung der finanziellen Aspekte der Förder­entscheidung
Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Laufzeit
Steuerung der Mittel­bereit­stellung und Prüfung der Mittel­verwendung
Bewertung der Änderungs­anträge der Zuwendungs­empfängerinnen und Zuwendungs­empfänger
Erstellung bzw. Mitzeichnung von Widerrufs- oder Kürzungs­bescheiden
Verantwortung für die einheitliche Auslegung des Regel­werks im Zuständig­keits­bereich

Abgeschlossenes betriebs- oder verwaltungs­wirt­schaft­liches Hoch­schul­studium (Bachelor oder Diplom [FH]) bzw. ein vergleich­barer betriebs­wirt­schaft­licher Abschluss (bspw. staatlich geprüfter Betriebswirt [w/m/d])
Fundierte Kenntnisse in den einschlägigen Rechts- und Verwaltungs­vorschriften des öffentlichen Verwaltungs­rechts, Bilanz- und Steuer­rechts sowie Vertrags- und Insolvenz­rechts, im Ideal­fall Kenntnisse in der Landes­haus­halts­ordnung NRW und den EFRE-Bestimmungen der Euro­päischen Kommission und des Landes NRW
Mehrjährige Berufs­erfahrung im administrativen Management von öffentlich finanzierten Vorhaben
Idealerweise Kenntnisse in der Koordination von Förder­aufrufen oder die Bereitschaft, sich diese kurz­fristig anzueignen
Kompetenz im Umgang mit BISAM und EPOS bzw. die Bereitschaft, sich eigen­ständig in diese Programme ein­zu­arbeiten
Kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift
Bereitschaft zu Dienstreisen
Sachbezogenes Durchsetzungs­vermögen

Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
Umfangreiches Weiterbildungs­angebot
Attraktive Gleitzeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung
Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 11 TVöD-Bund

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-108785an.


  • Auf Google+ teilen

© 2021 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.020Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »