Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Referent (w/m/d) Strukturwandel Rheinisches Revier in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-92025

Forschungszentrum Jülich GmbH - Vollzeitbeschäftigung
Start ab sofort - Online seit dem 05.06.2021


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
Der Geschäftsbereich Unternehmens­entwicklung (UE) bildet eine zentrale Schnitt­stelle zwischen den Instituten, dem Vorstand und der Administration des Forschungs­zentrums. Forschungs­planung, die Betreuung inter­nationaler Kooperationen und die Nachwuchs­förderung sind essenzielle Dienst­leistungen für die Forschung. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Ressourcen­management, die Strategie­entwicklung, das Innovations­management sowie die Betreuung der EU-Angelegenheiten des Forschungs­zentrums.
Arbeiten Sie gerne in einem abwechslungs­reichen und spannenden Arbeits­umfeld? Die Viel­fältigkeit der Forschungs­gebiete auf unserem Campus erfordert ein breites Spektrum von Management­leistungen, um Wissen­schaft­ler:innen zu unter­stützen. Wenn Sie sich flexibel auf neue Heraus­forderungen einstellen können und zuverlässig arbeiten, sind Sie unser Kandidat (w/m/d). Das Rheinische Revier gestaltet seine Zukunft angesichts des Ausstiegs aus der Kohle­verstromung neu. Die Schlüssel­frage lautet: Wie kann der Wandel erfolgreich, zukunfts­fähig und nach­haltig gestaltet werden, sodass Wert­schöpfung und Arbeits­plätze erhalten und neue Perspektiven für eine lebens­werte Region geschaffen und umgesetzt werden?
Das Forschungszentrum Jülich trägt mit unter­schiedlichen Maßnahmen zum Struktur­wandel im Rheinischen Revier bei. Unter anderem beteiligt sich das Forschungs­zentrum Jülich bereits mit drei Maßnahmen an dem sogenannten „Sofortprogramm“ im Rahmen des Struktur­wandels im Rheinischen Revier und bereitet weitere Groß­projekte vor. Gestalten Sie diesen Wandel mit und werden Sie Teil der Unternehmens­entwicklung als Referent (w/m/d) „Strukturwandel Rheinisches Revier“
Sie betreuen die Projekte des Forschungs­zentrums im Rahmen des Struktur­wandels und unter­stützen die Leitung der Unter­nehmens­entwicklung bei Fragen zur strategischen Ausrichtung der Gesamt­vorhaben und zur Einschätzung der regionalen Entwicklungen
Sie sind verantwortlich für die Entwicklung und Einführung eines zentralen Monitoring­systems zur Struktur­wirksamkeit der betreffenden Projekte
Sie koordinieren die Tätigkeiten an der Schnitt­stelle zwischen wissenschaftlichen und administrativen Bereichen und unter­stützen die Vernetzung der Partner aus Forschung, Wirtschaft, Politik und Verbänden
Die Durchführung von Umfeld­analysen und Erarbeitung von Handlungs­empfehlungen gehören ebenso zu Ihrem Aufgaben­port­folio wie die Vor- und Nach­bereitung der relevanten Gremien­sitzungen sowie die Nach­verfolgung der gefassten Beschlüsse
Ihre verantwortungsvollen Aufgaben werden abgerundet durch die konzeptionelle und operative Unter­stützung der Leitung bei angrenzenden strategischen Sonder­aufgaben sowie im begleitenden Controlling des Gesamt­projekts

Sie haben ein Master­studium, vorzugs­weise der Natur­wissenschaften, erfolgreich abgeschlossen; eine Promotion ist wünschenswert
Sie besitzen idealer­weise bereits gute Kenntnisse im Wissen­schafts- bzw. Projekt­management und in der Gremien­arbeit
Sie sind konzeptionelles und selbst­ständiges Arbeiten gewohnt und haben großes Interesse, sich in die komplexen Themen im Rahmen des auf mehrere Jahre angelegten Groß­projektes ein­zu­arbeiten
Mit den Erfordernissen einer Tätigkeit an den Schnitt­stellen zwischen Wissenschaft und Administration sind Sie vertraut und verfügen über ein ausgeprägtes analytisches und strategisches Denkvermögen
Von Vorteil sind Ihre Kenntnisse im Aufbau und Umgang mit projekt­bezogenen Monitoring- und Indikatorik­systemen
Souveränes und aufgeschlossenes Auftreten gehören zu Ihren Stärken und im Umgang mit internen und externen Partnern sind Sie verbindlich und kooperativ
Sie sind zupackend, engagiert und haben Interesse daran, den Bereich weiter­zu­entwickeln, Sie sind ein Team­player (w/m/d) und in der Lage, eigen­verantwortlich und prozess­orientiert zu arbeiten
Ihre guten englischen Sprach­kenntnisse und Ihre Fähigkeit, auch in turbulenten Phasen die Übersicht zu behalten, ergänzen Ihre fachlichen Qualifikationen
Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
Die Möglichkeit, den Struktur­wandel im Fach­bereich Innovation und Strategie im Rahmen der neu geschaffenen Stelle konzeptionell und eigen­verantwortlich mitzugestalten
Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
Flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur vollzeit­nahen Teilzeit sowie 30 Urlaubstage im Jahr
Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund), in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­über­tragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-92025an.


  • Auf Google+ teilen

© 2021 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.019Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »