Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Referent Wissenschaftskommunikation (w/m/d) in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-152805

Forschungszentrum Jülich GmbH - Vollzeitbeschäftigung
Start ab sofort - Online seit dem 09.08.2022


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
Sie möchten gemeinsam mit uns den Struktur­wandel im Rheinischen Revier aktiv mit­gestalten? Bei uns haben Sie die Chance, das neu gegründete Institut für nach­haltige Wasserstoff­wirtschaft (INW) von Beginn an mit Ihren Ideen zu begleiten, um ein Forschungs- und Innovations­cluster zu etablieren, das den Struktur­wandel des Rheinischen Reviers hin zu einer nachhaltigen Energie­region der Zukunft voran­treibt. Das INW ist ein Institut des Forschungs­zentrums Jülich und bildet mit seinem H2-Innovations­zentrum gemeinsam mit der H2-Demonstrations­region das „Helmholtz-Cluster für nachhaltige und infrastruktur­kompatible Wasserstoff­wirtschaft“ (HC-H2). Hier werden wissenschaftliche Grundlagen im Bereich innovativer Wasserstoff­technologien gelegt, um Forschungs- und Entwicklungs­ansätze mit hohem Nachhaltigkeits­potenzial und attraktiven Wirtschaftlichkeits­aussichten voran­zutreiben. Werden Sie Teil eines starken Teams, das das HC-H2 zu einem wissenschaft­lichen und technologischen Leucht­turm entwickeln wird, der zugleich weg­weisend für andere Regionen sein kann. Verstärken Sie das Institut für nachhaltige Wasserstoff­wirtschaft zum nächst­möglichen Zeit­punkt als Referent Wissenschaftskommunikation (w/m/d)
Identifikation von Förderaufrufen, Aus­schreibungen, Projekten und anderen Informationen zum Thema Wasserstoff­speicherung
Detaillierte (wissenschaftliche) Erhebung zu den Anforderungen von (potenziellen) Nutzern und Bedarfs­trägern von Wasser­stoff und Wasserstoff­technologien im Rheinischen Revier
Erfassen von Unternehmen im Bereich Wasserstoff­wirtschaft in der Region, Stake­holdern aus Politik, Zivil­gesellschaft und Verbänden sowie Pflege der Datenbank
Adressatenspezifisches Entwickeln von Präsentations­unterlagen, Newslettern und Flyern zur Kommunikation der im Netzwerk erarbeiteten Strategien für unter­schiedliche Ziel­gruppen
Unterstützung beim Verfassen von redaktionellen Beiträgen zu Strategie­papieren
Verfassen von Artikeln, Newsformaten und Blog­beiträgen für unter­schiedliche Ziel­gruppen in den digitalen Formaten und Printmedien-Auftritten des HC-H2
Austausch mit anderen Instituts­bereichen des FZJ zu den Themen Wasserstoff und Energieforschung
Unterstützung der Leitung beim Kontakt­aufbau und bei der Kontakt­pflege mit Universitäten und Hochschulen der Region sowie mit nationalen und inter­nationalen akademischen Know-how-Trägern

Sehr gut abgeschlossenes Hochschul­studium (Master) im Bereich Natur­wissenschaft oder Ingenieur­wissenschaft
Erfahrung in Wissenschafts­kommunikation ist von Vorteil
Fundiertes Wissen über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Energie­forschung und Energie­wirtschaft in Deutschland
Sehr gute Kenntnisse über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Wasserstoff­forschung und der Wasserstoff­wirtschaft
Selbstständige, zuverlässige und kooperative Arbeits­weise
Sehr gute Team­fähigkeit
Sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Software (MS-Office-Programme)
Sehr gute Präsentations-, Kommunikations- und Ausdrucks­fähigkeit sowie sehr gute Kenntnisse in der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
Sie werden dem Team „Netzwerk Wasserstoff NRW“ angehören und gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Natur- oder Ingenieur­wissenschaften die Wasserstoff­aktivitäten, mit Fokus auf technologischen Aspekten und Fragestellungen der Technologie­demonstration, im Rheinischen Revier bündeln, um optimal an die vorhandenen Kompetenzen und Wertschöpfungs­ketten unter­schiedlichster Akteure im Rheinischen Revier an­knüpfen zu können.
Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

Die Möglichkeit der Mitgestaltung eines neuen Instituts
Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglich­keiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
Flexible Arbeitszeit­modelle sowie eine Vollzeit­tätigkeit, die auch vollzeit­nah ausgeübt werden kann
Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).
Dienstort: Brainergy Park Jülich

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-152805an.


  • Auf Google+ teilen

© 2022 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.019Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »