Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Softwareentwickler (w/m/d) in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-115219

Forschungszentrum Jülich GmbH - Vollzeitbeschäftigung
Start ab sofort - Online seit dem 18.11.2021


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutsch­lands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fachliche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaft­licher Heraus­forderungen bei. Der Projekt­träger Jülich setzt sich aus ca. 1.400 Mit­arbeitenden zusammen und ist im Geschäfts­bereich „Services Projekt­förderung“ (SPF), Fach­bereich SPF 4, für die Informations- und Kommunikations­technik zu­ständig. Verstärken Sie diesen Bereich als Softwareentwickler (w/m/d)
Konzeption, Programmierung und Betreuung von spezi­fischen Datenbank­anwendungen und IT-Systemen inklusive Weiter­entwicklung / Optimierung
Erstellung der Anforderungs­analyse und der Leistungs­kataloge sowie Erar­beitung prinzi­pieller Lösungs­ansätze, Imple­mentierung und Um­setzung
Mitgestaltung und Weiterent­wicklung der IT-Strategie und IT-Architektur des Projekt­trägers Jülich
Technische Evaluation der Rahmen­bedingungen bezüglich geltender IT-Sicherheits­richtlinien und lokaler IT-Umgebungen, Konzeption von Projekt­strategien sowie Beratung und Mitarbeit bei IT-Projekten
Softwareentwicklung (mittels höherer Programmier­sprachen) von indivi­duellen Modulen, komplexen Software­komponenten, Schnitt­stellen und Individual­programmierungen zur System­integration und Sicher­stellung von Stabilität, Sicher­heit und Per­formance sowie zur Bedienung der (teils sehr komplexen) ministeriellen An­forderungen in Bezug auf das Reporting
Support der Anwender/innen im Umgang mit den ver­schiedenen Software­produkten ein­schließlich der Er­stellung von ent­sprechenden Doku­mentationen

Abgeschlossenes wissenschaft­liches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]) im Bereich Informatik
Erste Berufserfahrung in der wissen­schaftlich-technischen Anwendungs­programmierung
Vertiefte Kenntnisse in mindestens einer höheren Programmier­sprache, idealer­weise in Java / Java EE
Erfahrung in SQL sowie idealer­­weise mit den Frameworks Spring oder Angular
Erste Kenntnisse und Er­fahrung im Projekt­management
Fähigkeit, sich schnell in neue Prozesse einzu­denken
Ausgeprägtes technisches und funk­tionales Ver­ständnis
Analytisches Denk­vermögen
Fähigkeit zur kooperativen Zusammen­arbeit
Ausgezeichnete Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift

Vielseitige Aufgaben in einem dyna­mischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik
Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Ver­bindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld
Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot
Attraktive Gleitzeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kern­arbeits­zeit, mobiles Arbeiten, Tele­arbeit)
30 Tage Urlaub sowie alle Brücken­tage und Tage zwischen Weih­nachten und Neujahr immer dienst­frei
Eine zunächst auf zwei Jahre be­fristete Be­schäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Pers­pektive
Möglichkeit der Teilzeit­beschäftigung
Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund
Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-115219an.


  • Auf Google+ teilen

© 2021 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.024Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »