Social Media: Facebook - Instagram - Youtube - Newsletter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Research Software Engineer im High Performance Computing (HPC) (w/m/d) in der Städteregion Aachen
Referenznummer: acjobs-st-154195

Forschungszentrum Jülich GmbH - Vollzeitbeschäftigung
Start ab sofort - Online seit dem 03.08.2022


Job-Zusammenfassung

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!
Ob zur Erstellung von exakten Vorhersagen mit AI oder zur Simulation riesiger Klima­modelle, kleinster Elementar­teilchen oder von Polymeren auf heraus­fordernden Skalen: Super­computer sind essenziell für die Lösung der großen wissen­schaftlichen Heraus­forderungen unserer Zeit. Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der fort­schrittlichsten Super­computer-Infra­strukturen Europas für wissen­schaftliche Anwendungen und stellt sie Forschern am Forschungs­zentrum Jülich, in Deutschland und innerhalb Europas zu Verfügung. Das „Accelerating Devices Lab“ des JSCs bündelt die Expertise im Bereich GPUs, arbeitet eng mit Wissen­schaftlern und Hardware-Herstellern zusammen und benutzt dabei eine der größten GPU-Installationen Europas. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Research Software Engineer im High Performance Computing (HPC) (w/m/d)Im Team des Accelerating Devices Lab arbeiten Sie am MExMeMo-Projekt zur Optimierung und Kombination von zwei Applikationen zur Polymer-Simulation auf zwei unter­schiedlichen Hardware-Plattformen (CPU und GPU).

Sie optimieren CPU- und GPU-basierte Simulationen auf einzelnen und vielen Rechenknoten mithilfe von HPC-Werkzeugen und -Techniken
Als Vorbereitung zu JUPITER, dem Exascale-System am JSC, untersuchen Sie Verbesserungen der Simulationen mit einer großen Anzahl von GPUs
Sie erweitern das Konzept der Modularen-Supercomputing-Architektur durch Hilfe bei der Erstellung eines Koordinators, der die Ausführung gekoppelter Simulations­anwendungen lenken kann
Sie koordinieren die Arbeit mit den Projekt­partnern in einem eng verknüpften Projektaufbau
Auf wissenschaftlichen Treffen und Konferenzen sowie in wissen­schaftlichen Publikationen stellen Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit vor
Sie sind ein hervorragender Teamplayer (w/m/d) und neugieriger Forscher (w/m/d) und kennen sich im HPC-Feld aus – insbesondere mit GPU-beschleunigten HPC-Systemen. Sie wissen, wie man komplexe Applikations­abläufe auseinandernimmt und wie der Batch Scheduler sie einreiht. Sie haben zudem erste Programmier­erfahrung. Darüber hinaus bringen Sie folgende Fähigkeiten / Kenntnisse mit:

Masterabschluss, idealerweise mit anschließendem Doktor in Informatik, Mathematik, Physik oder einem ähnlichen Feld
Selbstmotivierte Persönlichkeit und sehr gute Englisch­kenntnisse
Umfassende Erfahrung mit HPC-Systemen und parallelem / verteiltem Programmieren mit CPUs und GPUs
Erfahrung in der Programmierung und im Software Engineering mit C / C++ oder Python
Veröffentlichung von Arbeiten in Code-Repositories (Open Source), wissen­schaftlichen Workshops, auf Konferenzen und in anderen Publikationen
Erfahrung in der Arbeit in inter­disziplinären Teams und in der Lösung von wissen­schaftlich heraus­fordernden Problemen auf großen Computern
Wir freuen uns auch dann auf Ihre Bewerbung, wenn Sie nicht alle Kriterien erfüllen. Am Ende sind Ihre wissen­schaftliche Neugier, Selbst­motivation und Ihr Teamgeist für uns am wichtigsten. Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaft­lich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
Zugang zu hochmodernen und einzigartigen Super­computer-Systemen inklusive großer GPU-Installationen und Quantencomputern
Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Vollzeit­tätigkeit, die auch vollzeitnah ausgeübt werden kann
Die Möglichkeit zum flexiblen Arbeiten, z.B. teilweise im Homeoffice
30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Position ist auf drei Jahre befristet. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer acjobs-st-154195an.


  • Auf Google+ teilen

© 2022 ACJOBS - Alle Rechte vorbehalten. Ladezeit 0.022Sekunden. Version: 62abc69fd3fad42d4dadca97c5d57105

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für sozialeMedien anbieten zu können, und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationenzu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen »